So entschloss ich mich, Captain zu werden…

Posted on April 19, 2018 in Denim

Fréd ist Kapitän aus Marseille und segelt für sein Leben gerne. Aktuell lebt Fréd in Bern, wo er seine Bar Ô Capitaine führt und mit französischem Wein und Leckerbissen mediterranen Lifestyle verbreitet. Mindestens einmal im Jahr segelt der Kapitän auf dem Meer und bietet personalisierte Segeltörns an.

 

Lebst du nach einem persönlichen Motto?

Bei der Arbeit und beim Sport lebe ich nach einem Motto und zwar „work harder, faster and better and never give up“, da pushe ich mich selber.

 

Privat lebe ich nicht nach einem Motto. Zum Beispiel arbeite ich nicht für die Liebe, sie soll von alleine kommen und wenn ich traurig bin, dann ist das halt so, dann warte ich, bis das Gefühl vorbei ist.

 

Wie bist du dort gelandet, wo du jetzt bist?

Mit „never give up“.

 

Wie hast du zu deiner Leidenschaft dem Segeln gefunden?

Damals wollte ich Marseille und mein Umfeld verlassen. So habe ich jeden Morgen mit Sehnsucht die Schiffe beobachtet, wie sie die Segel setzten und eines nach dem anderen aus dem Hafen gefahren ist – ich wollte unbedingt mit ihnen gehen. Also beschloss ich, Kapitän zu werden.

 

Glaubst du, es war Zufall oder Schicksal?

Das war Zufall. Ich glaube jedoch, dass es immer für alles eine Ursache gibt – jede einzelne Person muss jeweils versuchen objektiv zu bleiben.

Welche Kriterien sind dir beim Einkaufen wichtig?

Ich kaufe ein Produkt, wenn es mich begeistert, wenn mir der Stil gefällt, oder mich die Geschichte dahinter überzeugt.

 

Welche Rolle spielt Mode in deinem Leben?

Manchmal spielt die Mode eine zu grosse Rolle. Ich mag es meinen eigenen Stil verfolgen zu können. Als Kapitän musste ich immer eine Uniform tragen und möchte das gar nicht. In meiner Bar können sich alle Angestellten in ihrem Stil kleiden.

 

Was gefällt dir besonders gut an deiner SELFNATION Jeans?

Die Innovation vom Konzept – früher war massgeschneiderte Kleidung den reichen Leuten vorbehalten, heute ist diese Art von Service für die grosse Masse zugänglich. So versuchen auch wir bei unseren Segeltörns, etwas Exklusives für alle zugänglich zu machen.

Was machst du, wenn du das Meeresrauschen und das Bootschaukeln zu sehr vermisst?

Ich gehe zum Meer oder beginne zu weinen.

 

Was macht für dich einen guten Wein aus?

Ein guter Wein ist einer der mir schmeckt. Ich lese nicht gerne Beurteilungen, sondern höre auf meinen Geschmackssinn. Genauso akzeptiere ich es auch, wenn jemand meinen Wein nicht mag. Wir bieten qualitativ hochwertige Weine an, nichtsdestotrotz sind Menschen unterschiedlich und Geschmäcker ebenso – deshalb bietet ihr ja massgeschneiderte Hosen an.

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

Comments

Your email address will not be published.